record automatische Türsysteme de

record MPV – erweiterte Einbruchschutzmassnahmen für Ihre automatische Türanlage

Zum Schutz vor einem gewaltsamen Öffnen einer automatischen Schiebetür, beispielsweise um den Zugang zu einer Apotheke zu verriegeln, bietet record verschiedene Lösungen an. Als komfortable Alternative zu herkömmlichen manuellen Bodenschlössern, dient die record Mehrpunkt­verriegelung (MPV), welche die Tür mit je zwei Bolzen im Boden aber auch an der Oberseite im Tragprofil blockiert.

Verriegelung und Einbruchschutz

Das Herzstück unserer MPV ist ein kompaktes Modul, welches auch in den niedrig bauenden Türantrieben mit 108 mm Höhe problemlos Platz hinter der Antriebsverkleidung findet. Eine Einschränkung gibt es lediglich aufgrund der längs verlaufenden Bolzen, die einen gewissen Raum innerhalb der Türprofile beanspruchen. Eine MPV kann somit in allen Schiebetüren von record verbaut werden, die mit einer Doppelverglasung versehen sind. Ob linear oder radial, ob einseitige Schiebetür oder Türen, die mit einem Total-Öffnungs-System (TOS) ausgerüstet sind: Sie alle können durch eine Mehrpunktverriegelung gesichert werden.

Das Verriegeln erfolgt elektromechanisch durch eine Schliesseinheit mit massiv ausgelegtem Übersetzungsgetriebe, die zum Schutz vor Manipulationen im Antriebsgehäuse untergebracht ist. Ein aus Edelstahl gefertigter Bügel senkt sich auf zwei an den Türblättern fest verankerte Zapfen und arretiert diese damit an der Oberseite der Türanlage. Gleichzeitig werden zwei längs durch die Tür verlaufende Bolzen mehrere Zentimeter tief in die vorgesehene Bohrungen im Boden bzw. in die Buchsen der Bodenschiene abgesenkt.

Die Bolzen sind vollständig in das Türprofil integriert, was den Türflügeln zusätzliche Stabilität verleiht. Sie sind mehrfach geteilt und im Bereich der Türunterkante zudem frei drehbar ausgeführt, wodurch dem Versuch des Zersägens entgegengewirkt wird. Auch sie sind aus Edelstahl gefertigt und bringen damit nicht nur die nötige Festigkeit mit, gewaltsames Eindringen zu verhindern, sie trotzen auch den vielfältigen mechanischen Einwirkungen, die eine Tür im Laufe ihrer jahrzehntelangen Nutzung erfährt.

Die Mehrpunktverriegelung lässt sich bequem über die Bedieneinheit record BDE-D aktivieren. Gekoppelt an den «verriegelt»-Modus wird sie per Tastendruck automatisch betätigt und benötigt keinen weiteren manuellen Eingriff. Auch die Entriegelung erfolgt gekoppelt an den mit der BDE-D gewählten Betriebszustand. Bei einem Stromausfall oder im Notfall ermöglicht eine mechanische Notentriegelung, die über einen Bowdenzug ausgelöst wird, ein sicheres Verlassen des Gebäudes trotz verriegelter Tür.

Da ein nachträglicher Einbau einer MPV mit erheblichen Mehraufwand verbunden ist, empfehlen wir, bereits bei der Planung die Notwendigkeit von Einbruchschutzmassnahmen in Betracht zu ziehen.